Stakeholdermanagement

Häufig gibt es bei Projekten mehr Interessengruppen, als man sich anfänglich vorstellt. Typische Stakeholder sind Beteiligte, direkt und indirekt Betroffene, Entscheidungsträger, Lieferanten, Kundenberater sowie Stellen, die ein Projekt für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen. Das Stakeholdermanagement beschreibt die Pflege der Beziehungen zu allen Gruppen (bzw. Personen), die ein Interesse am Projekt haben, Ansprüche daran stellen, das Projekt beeinflussen können oder vom Projekt in irgendeiner Weise betroffen sind. Ziele des Stakeholdermanagements:
  • sämtliche Interessengruppen von Beginn an in geeigneter Art und Weise ins Projekt einbeziehen
  • gute Rahmenbedingungen für die Projektarbeit schaffen
  • optimale Voraussetzungen für eine hohe Akzeptanz der Lösung bei deren Einführung und Nutzung schaffensicherstellen, dass der Projektstrukturplan basierend auf den Zielsetzungen ausgearbeitet wird
Für diese Seite sind detailierte Prozessbeschreibungen erhältlich. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

Anwenden