Risikomanagement

Risikomanagement bedeutet, mögliche projektbezogene Störfälle in der Projektabwicklung bewusst einzubeziehen und zu bewältigen, indem man projektbezogene Risiken systematisch erfasst, bewertet und verfolgt. Ziele des Risikomanagements auf der Stufe des Projektleiters:
  • Projektrisiken minimieren resp. ausschliessen
  • Projektrisiken aktiv managen und rechtzeitig kommunizieren
  • dem Management genügend Reaktionszeit geben
  • Mittel zur Risikoreduktion gezielt einsetzen
Bei der Aufnahme eines Projekts sind drei völlig unterschiedliche Risikoklassen zu beurteilen:
  • Risiken, die entstehen, wenn die Lösung erstellt, aber auch wenn sie nicht erstellt wird (Management)
  • Abwicklungsrisiken, die bei der Erstbeurteilung des Projekts bewertet werden, um Gesamtmassnahmen einzuleiten (Projektportfolio-Controller)
  • Risiken, die während der Projektabwicklung entstehen (Projektleiter)
Für diese Seite sind detailierte Prozessbeschreibungen erhältlich. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

Anwenden

Vertiefte Schritte

Vorlagen

Module