Änderungsmanagement

Das Änderungsmanagement im Projekt befasst sich mit Abweichungen von der bisherigen Beschreibung des Projektprodukts innerhalb der Projektabwicklung, aber auch mit Abweichungen bezüglich Zeit und Kosten. Ein Änderungsbedarf (Verbesserung, Ergänzung, Fehlerbehebung, Verzicht) kann in jeder Phase eines Projekts entstehen. Wichtig ist, dass er offiziell aufgenommen und umgesetzt wird. Änderungen gewährleisten bis zu einem gewissen Grad die sinnvolle und erforderliche Flexibilität, können jedoch die Aufgabenstellung und damit den Projekterfolg massgeblich beeinflussen. Ziel des Änderungsmanagements ist es, zu gewährleisten, dass:
  • neue und geänderte Anforderungen im Projektverlauf in das Projekt einfliessen können;
  • die Auswirkungen der Änderung erkannt sind und in die Planung aufgenommen werden können;
  • die Lösung und der Projektauftrag dadurch nicht gefährdet bzw. die Änderungen vom Auftraggeber bewilligt werden.
Auf Ebene der Projektabwicklung sind zwei Klassen von Scopeänderungen zu berücksichtigen:
  • Änderungen, denen zufolge geprüfte und abgenommene Ergebnisse angepasst werden müssen. Der daraus entstehende Mehraufwand liegt jedoch immer noch innerhalb des Plans.
  • Änderungen, denen zufolge geprüfte und abgenommene Ergebnisse angepasst werden müssen und die zudem den Projekt-Scope finanziell, terminlich oder funktionell beeinflussen. Dies hat zur Folge, dass der Änderungsantrag ausschliesslich vom Auftraggeber freigegeben werden kann.
Hauptaufgaben des Änderungsmanagements:
Nr. Schritt Inhalt
01 Änderungsantrag erstellen Die gewünschte Änderung wird beschrieben und ihr Nutzen dargelegt.
Zudem sind die Auswirkungen der Änderung auf Lieferobjekte, Termine, Ressourcen, Kosten und Risiken aufzuzeigen.
02 Änderungsentscheid treffen Die Änderung und deren Konsequenzen bezüglich Lösung, Projektauftrag und Planung sind zu bewerten. Bei Änderungen mit grossen Auswirkungen ist ergänzend eine Risikobeurteilung vorzunehmen. Darauf basierend ist über die Änderung zu entscheiden (genehmigen, zurück¬stellen oder ablehnen).
03 Projektplan anpassen Die Änderung wird gemäss dem bestehenden Änderungsprozedere in die Änderungsstatus¬liste aufgenommen und ihre Realisierung wird geplant. Soweit erforderlich, sind Projektplan und -auftrag anzupassen.
04 Änderung überwachen Die Umsetzung der Änderung erfolgt entsprechend dem generellen Umsetzungsab-lauf des Projekts und wird vom Team ausgeführt. Der Umfang der Arbeiten hängt von der konkreten Änderung ab und die effiziente und vollständige Umsetzung muss vom PL koordiniert und kontrolliert werden. Dies hat zur Folge, dass die Ergebnisse die ent¬sprechenden Prüfungen erneut durchlaufen müssen.
05 Änderung abnehmen Die Änderung wird abgenommen und der Status in der Änderungsstatusliste nachgeführt. Jede Änderung in einem Projekt muss transparent dokumentiert sein und nachvollzogen werden können.